Verkehrs- und Bürgerverein e.V.

 

  

Ingo von Appen geehrt

In Rahmen einer festlichen Veranstaltung haben Bürgervorsteher Andreas Hahn, sein Stellvertreter Thorsten Mann-Raudies und Ehrenbürger Klaus Pannen zehn Personen aus Elmshorn mit der Bürgermedaille der Stadt ausgezeichnet. Diese Medaille wird für besonderes ehrenamtliches Engagement verliehen.

Es freut uns besonders, dass unter den zehn Elmshornern auch Ingo von Appen geehrt wurde.

Wir vom VBV wissen, wie sehr er sich seit Jahren um den Stand des Vereins kümmert - beim Weinfest, der Flora-Woche oder beim Lichtermarkt. Für den VBV organisiert er den

  Fußball-Stadtpokal. Mit einigen Mitstreitern leitet er die Arbeitsgruppe Sport. Vor allem wird er für seine

  fachlichen Kenntnisse beim Verein unersetzlich. Kein Anschluss ist ihm fremd. Er weiß immer, welches fehlende

  Teil wo zu besorgen ist...und wie es wieder eingesetzt wird. Auf das Wissen kann der Verein nicht verzichten. 

  Und dabei ist er immer gut gelaunt und für jeden Witz und Spass zu haben.

  Ingo, du hast die Auszeichnung wirklich verdient!

  Die Galaveranstaltung fand am 5. Dezeember 2021, in der Gaststätte Sibirien statt.

 

 

 Einladung

 zur Jahreshauptversammlung 2021 des VBV Elmshorn e.V.

 Termin:  Dienstag, 2. November 2021, 18:00 Uhr

 Ort: Restaurant "Im Winkel", Langenmoor 41, 25335 Elmshorn

 

  Die Tagesordnung

  1. Begrüßung 

  2. Kassenbericht 2020

  3. Haushaltsplan 2022

  4. Bericht der Kassenprüfer

  5. Entlasstung des Vorstandes

  6. Vorstandswahlen und Wahl des Kassenprüfers

  7. Behandlung von Anträgen

  8. Verschiedenes

 

 

     Aus dem Protokoll der Jahreshauptversammlung am 02.11.2021:

  - es gab keine Anträge; als Pkt. 7 wurden Ehrungen aufgenommen,

  - ein Haushalt für 2022 wird wurde als vorläufig erstellt. Grund die Corona-Situation.

  - für den Vorstand und Kassenprüfung wurden für die nächsten zwei Jahre einstimmig gewählt:

     - Jürgen Schumann, 2. Vorsitzende

     - Karl Klapcia, AG Städtepartnerschaften (bis zur nächsten JHV)

     - Olaf Seiler, Öffenentlichkeitsarbeit

     - Michael Preher, Kassenprüfer

     - geehrt wurden 2 Mitglieder (noch aus dem Jahr 2019)

    für 25 Jahre

        - Gerd Richter

    für 50 Jahre

        - EMTV von 1860 e.V.

       

  Einen Jahresbericht des Vereins für 2020 gibt es in diesmal nicht, da Corona bedingt kaum Aktivitäten 

  stattgefunden haben.

  Den Kassenbericht 2020 sowie den Haushaltsentwurf 2022 können Sie in der VBV Geschäftstelle

  einsehen.

 

 

Hier einige Fotos von der Jahreshauptversammlung am 2.11.2021

 

 Der Vorstand des VBV. Es fehlen Dennis Borchert (Urlaub) und Karl Klapcia (macht gerade das Foto)

Besucherinnen und Besucher der Jahreshauptversammlung 

 Weitere Besucherinnen und Besucher der JHV

 Eine der zwei Ehrungen (noch von 2019)

Geehrt wird der EMTV

 

(Kurz)-Jahresbericht 2020 

 Wie schon erwähnt, fielen alle VBV-Veranstaltungen 2020 aus. Es war aber nicht so, dass wir die Türen und

 Fenster geschlossen haben. Unsere Geschäftstelle im Torhaus war auch einige Zeit geschlossen; wir waren 

 aber die meiste Zeit telefonisch erreichbar. Der "laufender Betrieb" der Geschäfsstelle war also gesichert.

 Die VBV-Geschäftsstelle wurde teilweise umgerüstet, damit sie auch der Corona-Regelungen entspricht und

 trotzdem für Besucher geöffnet werden kann.

 Auch wenn es nicht viel war, hier hat sich doch etwas getan:

 

 

Vitrine am Holstenplatz

Der VBV Plant, Verwaltet und Hilft bei der Organisation der monatlich organisierten Ausstellungen, die vor allem der Präsentation von gemeinnützlichen Organisationen dient. Auch in der "Corona-Zeit" war die Vitrine fast über alle Monate gefüllt.

Viele positive Rückmeldungen bestätigen unsere Bemühungen.

  Hier die Vitrine im September 2020

 

Elmshorn-Gutscheine

Schon seit Beginn der Aktion sind die Gutscheine in der

VBV-Geschäftsstelle käuflich zu erwerben. Und wir verkaufen

sehr viele davon.

 

Tourismus

Die VBV-Geschäftsstelle ist ein wichtiger Anlaufpunkt wenn es um Information oder Informationsmaterial über Elmshorn und Umgebung geht. Dank sehr guten Zusammenarbeit mit vielen Organisationen und Vereinen bietet die VBV-Geschäftsstelle eine ser Umfangreiches Infomaterial.

Vor allem in der Sommerzeit an den Samstagen der Anlaufpunkt für Besucherinnen und Besucher unserer Stadt.

 

Natürlich gibt es auch hier Infomaterial aus unseren Partner-städten.

 

Hier: In der Vitrine am Holstenplatz haben wir die Vielfalt an Prospekten ausgestellt.

 

Elmshorn-Souvenirs

Auch 2020 gab es Elmshorn-Souvenirs in der VBV-Geschäfts-stelle zu kaufen. Sehr beliebt sind immer noch die Elmshorn-Fahnen, die es in vier Größen gab (und gibt). Aber auch über andere Souvenirs, die es an anderen Stellen in Elmshorn gibt, hatten wir die aktuellen informationen.

 

 

 

 Für alle, die gerne wissen möchten, was der VBV so macht -

hier der komplette Jahresbericht 2019 (da war der Jahresablauf noch "normal).

 

Vielleicht möchten Sie auch mitwirken? Kommen Sie einfach vorbei.

 

Jahresbericht des VBV-Elmshorn e.V.  für das Jahr 2019

                 

  Mitgliederstand

  Die Zahl der Mitgliederbewegungen sah 2019 wie folgt aus:

  Eintritte: 0, Austritte: 5. (Mitgliederstand 2019 = 106

 

Wein- und Schlemmerfest

Im Mai wurde es wieder gemütlich rund um die Kirche, denn zum 9. Mal stand Elmshorn im Zeichen der Rebe.

Die viertägige Veranstaltung begann am Donnerstag mit der Eröffnung. Eine Premiere in diesem Jahr war das charmante Wein-Majestäten-Duo. Weinkönigin Mareike kam in Begleitung der Weinprinzessin, ebenfalls Mareike, und beide stießen mit den Besuchern auf ein stimmungs- 

  volles Fest an.

Zu den Weinständen gesellten sich Schlemmerstände mit verschiedenen Köstlichkeiten, wie Flammkuchen, Käse-variationen bis zum klassischen Imbiss. Wer keinen Wein mochte, fand selbstverständlich auch Bierangebote und nicht alkoholische Getränke. 

Die zahlreichen Sitzmöglichkeiten rundeten die gemütliche Atmosphäre rund um die St. Nikolai-Kirche ab und erfüllten den Alten Markt bis in die späten Abendstunden mit Leben.  

Begleitet wurde das Event am Freitagabend durch die bereits fest etablierte Elmshorner Musiknacht, die Jung und Alt zu Musik und Tanz an zahlreiche Spielstätten in die City einlud.

Zum stimmungsvollen Ausklang des Abends gab es inmitten der Stände auf dem Weinfest ab ca. 22.30 Uhr noch einmal Live-Musik.

 

 

  LVM-Cup der Stadt Elmshorn (Fußball-Stadtpokal)

  Rasensport Uetersen ist der Gewinner des Fußball-Stadtpokals, der vom VBV Elmshorn, der

  SV Lieth und der LVM ausgerichtet wurde. Acht Mannschaften hatten sich für das Turnier auf

  dem Kunstrasen am Butterberg angemeldet. Die Zuschauer sahen an den drei Spieltagen packende

  Duelle bei gutem Wetter. Den Wettstreit vom Elfmeterpunkt entschied Raspo Uetersen dann für sich.

  Für das leibliche Wohl sorgte die Mannschaft des Vereinslokals der SV Lieth um Bo Hansen.

 

Flora-Woche mit Hafenfest

Flora-Woche und Hafenfest zählen im Sommer zweifelslos zu den Höhepunkten des Elmshorner Veranstaltungs-kalenders. Immer am vollen letzten August-Wochenende feiert die Stadt eine große Party, die vom VBV Elmshorn rein durch Ehrenamtliche auf die Beine gestellt wird. Das Rahmen-programm des Stadtfestes wurde wieder durch zahlreiche Veranstaltungspunkte ausgefüllt. Eingebettet in die Flora-Woche ist das dreitägige Hafenfest, das jede Menge Unterhaltung zu bieten hatte.

Zur Eröffnung spielten die "Firefighter", die Kultkapelle aus Wacken. Mit tollen Bands aus der Umgebung, spektakulären Attraktionen auf dem Wasser, beeindruck-enden Vorführungen der Elmshorner Sportvereine auf der Bühne und vielem mehr lud der Hafen zum Verweilen ein. Die gstronomischen Stand-betreiber verwöhnten die Besucher mit einem breiten Spektrum an kulinarischen Genüssen. Zum ersten Mal war die Street Food Meile dabei, die jede Menge Gaumenschmaus anbot.

Das große Festzelt lockte u.a. mit maritimer Live-Musik zur Brotzeit und zum Maritimen Frühstück. Immer wieder spannend ist auch der große Drachenboot-Cup, der 2019 um den Schul-Cup erweitert wurde. Hier wurden nicht nur die Sieger gekrönt, sondern auch die kreativsten Kostüme prämiert.

 

 

Wer schwindelfrei war, konnte an der Aktion der Elmshorner Nachrichten teilnehmen und mit dem Ballon in die Höhe steigen und sich das Fest von oben anschauen.

 

 

 

 Eine weitere neue Attraktion war der Malwettbewerb, der anstelle des Luftballonwettbewerbs stattgefunden hat. Viele Kinder haben daran teilgenommen und schöne bunte Bilder vom Flori gemalt. Zwei große Flohmärkte luden zum Stöbern ein. Abgerundet wurde das bunte Geschehen durch das vielfältige Angebot der Schausteller mit ihren Fahrgeschäften. Das grandiose Feuerwerk war das Highlight der Veranstaltung.

 

  Auch eine Delegation aus der südfranzösischen Partnerstadt   Tarascon reiste mit ihren mittelalterlichen

  Kostümen an und führte französische und englische Tänze auf.

  Ein gelungenes Event und ein Fest für die ganze Familie war die Resonanz der Besucher und des

  Vereins.

 

Lichtermarkt

Auch 2019 war der VBV selbstverständlich mit dabei. Viele aktive Mitglieder hatten sich wieder zum Dienst in der Hütte gemeldet. Unser Renner ist nach wie vor der Kakao. Aber auch die anderen Getränke schmeckten den Besuchern, was uns immer wieder gesagt wurde. Es ist schon eine

  Herausforderung   über vier Wochen lang einen Verkaufsstand tagtäglich zu betreiben. Alle Aktiven

  haben einen tollen Dienst geleistet. Beim Eisstockschießen sind wir 2019 wieder an den Start

  gegangen und haben ein besseres Ergebnis als im Vorjahr erzielt. Weiter so!

 

VBV-Hütte

Unsere Hütte ist beliebter Treffpunkt bei zwei Veran-staltungen. Schön geschmückt wird sie beim Weinfest eingesetzt und bei der Flora-Woche dient sie als I-Point und zum Verkauf von Souvenirs und Getränken. Gern kommen auch VBV-Mitglieder auf einen "Schnack" vorbei. Leider ist sie an einigen Stellen sehr renovierungsbedürftig geworden und muss wiederinstandgesetzt werden.

  Gespräche hierzu sind schon erfolgt.

  Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen VBV-Aktiven und Mitgliedern, die uns bei allen Events so toll    unterstützen. Ohne euren super Einsatz wären diese Veranstaltungen gar nicht möglich.

 

Fremdenverkehr

Der VBV übernimmt die Aufgabe der Tourist-Information für

die Stadt. 2019 haben wir erneut an der Erstellung des neuen Elmshorn-Magazins mitgearbeitet. Regelmäßig nehmen wir an den Treffen der Touristiker aus der Region teil und unterstützen den Verein Holstein-Tourismus e.V. bei der Erstellung neuer Regionskarten. Wir führen

  aktuelles Prospektmaterial aus Elmshorn und der Umgebung. Selbstverständlich verkaufen wir auch

  Elmshorn-Souvenirs.

  Von April bis September war die Geschäftsstelle wieder am Samstag durch ehrenamtliche Mitglieder

  besetzt. Wir sagen "Danke" für die tolle Unterstützung.

  In Kooperation mit dem Stadtmarketing Elmshorn verkaufen wir den Elmshorn-Gutschein und die

  Karten für die Musiknacht.

 

 

 Vitrine am Holstenplatz

Der VBV Elmshorn verwaltet die Vitrine am Holstenplatz, die von Vereinen und Verbänden kostenfrei genutzt werden kann. Im Juli wurde sie vom VBV mit aktuellem Prospektmaterial zum Thema Tourismus und wie jedes Jahr im August zur Flora-Woche gestaltet.

 

   

  Städtepartnerschaften

  Förderung der Städtepartnerschaft ist dem VBV sehr wichtig. Dazu gehört auch die regelmäßige Pflege

  der  persönlichen Beziehungen aber auch Aufbau von neuen Kontakten.

Ein Beispiel war unsere Beteiligung an der Partnerschaft mit der finnischen Stadt Raisio. Erstmalig war ein Vertreter des VBV dabei. Im August fand dort im Rahmen der Städtepartnerschaft eine Kunst ausstellung statt. Das Thema der Ausstellung war "Tarascon". Eine Künstlerin aus Tarascon, ein Künstler aus Elmshorn und ein Hobby-fotograf vom VBV haben Elmshorns südfranzösische

  Partnerstadt in Raisio vorgestellt. Bei der Eröffnung führte Karl Klapcia durch die Ausstellung.

Die Flora-Woche und das Hafenfest 2019 machten das Thema lebendige Städtepartnerschaft deutlich. Eine Tanzgruppe aus Tarascon in historischen Trachten mit Vorführungen auf der Wedenkampbrücke animierte viele zum Mittanzen. Neben unseren Stadtvertretern tanzte auch eine Gruppe aus Jündewatt mit. Ein Bus aus Wittenberge war ebenfalls zu Besuch. Diesmal auch mit einem Besuch im Industriemuseum auf Einladung des Bürgervorstehers.

 

Zwei Fahrten nach Stargard wurden 2019 vom VBV betreut. Beide hatten das Ziel, Kinder in fünf Betreungseinrichtungen zu besuchen. Die erste Fahrt fand im April statt. Da wurde in zwei Einrichtungen (mit Gärten) der Brauch des Ostereiersuchens nähergebracht. Kinder aus anderen Einrichtungen waren auch dabei. Es gab eine Menge Überraschungen und viel Spaß für alle.

 

  Kurz vor Weihnachten fand die traditionelle Fahrt nach Stargard statt. Ca. 90 Pakete wurden direkt an

  Kinder in    fünf Einrichtungen überreicht. Die Pakete wurden erneut von Mitarbeiterinnen und

  Mitarbeiter der Elmshorner Stadtverwaltung liebevoll zusammengestellt. Eine zusätzliche

  Überraschung hatte die Firma ORLEN vorbereitet. Sie lieferte 20 Fahrräder, die vorher in einer

  Fahrradwerkstatt in Flensburg überholt wurden, und nun in einem einwandfreien technischen Zustand

  waren. Da zwei Einrichtungen etwas außerhalb von Stargard liegen, sind die Kinder nun mobiler

  unterwegs. Das war eine tolle Idee.

 

  Fast alle Aktivitäten sind nur dank der ausgezeichneten Zusammmenarbeit mit der Elmshorner Stadt-

  verwaltung nöglich. Gerne haben unsere Aktiven sie dabei unterstützt.

  Danke

  Unser Dank richtet sich aber auch an alle, die uns über das Jahr geholfen haben, sei es mit

  ehrenamtlicher Tätigkeit, finanzieller Unterstützung oder sonstiger Hilfe. Ein weiterer Dank gilt den

  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Elmshorn. Wir wünschen uns für die Zukunft weitere gute

  Zusammenarbeit.

 

  Elmshorn, 13.08.2020/Hi/Kl/v.Appen

 

  

Kurze Geschichte des VBV

             1970 wurde der Verein neu belebt. Die Geschichte reicht jedoch bis in die 50er Jahre. Schon

  damals bestanden erhebliche Aktivitäten. In diesem Zusammenhang dürfte aber sehr interessant sein,

  dass in damaliger Zeit ein städtischer Angestellter halbtags für die Arbeit des Verkehrsvereins

  freigestellt war. Mancher Elmshorner Bürger dürfte sich noch an die Blütezeit des Vereins in den

  Fünfziger und Anfang der Sechziger Jahre erinnern.

             Verschiedene Umstände führten dazu, dass es dann still um den Verein wurde. Die Mitglieder-

  zahl war bis auf 15 zurückgegangen, bevor schließlich die Stadt Elmshorn sich in die Vereinsbelange

  einschaltete. Der Bürgermeister wurde mit einem Magistratsmitglied in den Vorstand delegiert, wurde

  nach der von der Stadt Elmshorn gebilligten Satzung "geborener Vorsitzender"; außerdem war die

  Stadt Elmshorn bereit, die Geschäftsbedürfnisse des Vereins abzudecken. Schließlich fand sich der

  Magistrat dazu bereit, dass ein städtischer Bediensteter - zum Teil seiner Dienstzeit - für die

  Geschäftsführung des Vereins verantwortlich zeichnete.

              So ging eigentlich die Motivation zur Bildung des Vereins in seiner heutigen Struktur weniger

  von den damaligen Vereinsmitgliedern, sondern mehr von den politischen Gremien aus. Offenbar war

  den damaligen Mandatsträgern schon deutlich, dass die flexiblere Organisation eines Vereins zur

  Verwirklichung gewisser Aufgaben besser geeignet sei als eine städtische Stelle.

               Seit dieser Zeit hat der Verein eine Fülle von Aufgaben angepackt. Viele engagierte

  Bürgerinnen und Bürger sind zu ihm gestoßen, einige von ihnen arbeiten tatkräftig mit, andere

  bekunden durch ihre Mitgliedschaft, dass sie sich zu den Aufgaben und Zielen dieses Vereins

  bekennen. Durch Mitarbeit und Unterstützung tragen aktive Bürger dazu bei, das weit verbreitete

  Gefühl der Ohnmacht des Einzelnen zu überwinden und so unser Gemeinwesen zu stärken, statt nur

  über seine Schwächen zu diskutieren und sie anzuprangern.

               Mit dem Motto: "Bürger arbeiten für Bürger" möchte der Verein Menschen motivieren, die

  Passivität des Alltags zu überwinden und selbst aktiv an der Umweltgestaltung mitzuwirken.

  Der Verein konnte bis jetzt  der Stadt Elmshorn erhebliche Aufgaben abnehmen.

  Unter der Rechtsform eines Vereins konnten sie besser und billiger erfüllt werden.

 

 

 

 

VBV Elmshorn e.V. | info@vbv-elmshorn.de